Gruppentherapie

Behandlungsangebot

Die meisten von uns machen schon in ihrer „ersten Gruppe“, der Familie, viele prägenden Erfahrungen. Als „soziale Wesen“ sind wir auch im späteren Leben in allerlei Gruppen eingebunden. In der Schule, im Verein und am Arbeitsplatz suchen wir uns unseren Platz in den jeweiligen Gruppenkonstellationen und treten ständig in Beziehung zu „den Anderen“. Die Gruppe als Therapieform macht bei vielen Themen Sinn, kann sehr bereichernd sein und ist letztendlich auch wirtschaftlich. In einer Gruppentherapie können Sie sich mit Ihren Mitmenschen austauschen, die vielleicht ähnliche Probleme oder Symptome haben. Außerdem profitieren Sie vom Wissen und den Erfahrungen der anderen Gruppenmitglieder. Wenn sich alle an bestimmte Gruppenregeln halten, kann eine Gruppentherapie ein großer Gewinn sein.

Für gesetzlich versicherte Patient*innen biete ich ab April 2021 in meiner Praxis ambulante Gruppentherapien an. Im Rahmen einer Kombinationsbehandlung können Sie in meiner Praxis auch an einer Gruppe teilnehmen und bei einem zweiten Psychotherapeuten eine Einzeltherapie durchführen. Bei Interesse schreiben Sie mir bitte eine E-Mail.

Ablauf

Was? Die derzeitigen Gruppen sind themenoffen. Die Gruppe selbst kann Themenschwerpunkte setzen und jeder Einzelne entscheidet wann und wie an individuellen Zielsetzungen gearbeitet wird. Über die Gruppenzusammensetzung entscheidet die Gruppenleitung.

Wie groß? Die Gruppen bestehen aus 4-8 Teilnehmern. Vor dem ersten Gruppentermin findet ein Einzelgespräch statt.

Wie oft? Durchschnittlich dreimal im Monat Gruppentherapie zu einer festen Uhrzeit an einem festen Wochentag. Bei Bedarf und nach Absprache können Einzelgespräche dazukommen.

Wer? Es gibt einen verbindlichen Kreis von Teilnehmer*innen, aber nicht alle beginnen und beenden die Therapie zum gleichen Zeitpunkt. Das bedeutet die Gruppen sind „halboffen“.

Was noch? Die Gruppenteilnehmer dürfen sich nicht aus dem Alltag kennen. Die Schweigepflicht muss von allen gewahrt werden.

Kosten

Die Kosten für eine ambulante Gruppentherapie werden auf Antrag von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Das Angebot richtet sich schwerpunktmäßig an gesetzlich versicherte Patienten. Ob eine Gruppentherapie Sinn macht, entscheiden wir in einem Vorgespräch. Sind Sie privatversichert oder Selbstzahler? Dann lesen Sie zu den Kosten mehr unter Einzeltherapie -> Kosten.